Workshop Data for History, Lyon 23./24.11.2017

Data for History ist ein internationales Konsortium, welches am 24. November 2017 gegründet wurde. Ziel des Konsortiums ist die geo-historische Dateninteroperabilität im Semantic Web zu verbessern.
Inhalt der Arbeit ist es, eine gemeinsame Methode zur Modellierung, Kuratierung und Verwaltung von Daten in der historischen Forschung zu etablieren. Eine solche Methode würde eine grundlegende Unterstützung für Forschungsprojekte und einen Rahmen für kollaborative, kumulative und interoperable wissenschaftliche Datenproduktion und -untersuchung bieten. Ziel des Konsortiums ist es, eine internationale Community von Historikern und Informatikern aufzubauen, um zunächst ein gemeinsames ontologisches Modell zu entwickeln und zu pflegen, das eine domänenspezifische, semantisch robuste Datenintegration und Interoperabilität ermöglicht. Das Konsortium strebt an, dieses Modell im konzeptionellen Rahmen des CIDOC-CRM zu erstellen, um es in eine breitere interdisziplinäre Modellierungs- und Datengemeinschaft zu integrieren. Es beginnt bereits mit der grundlegenden Modellierungserfahrung und Daten, die im Rahmen des symogih.org-Projekts entwickelt wurden.

Workshopprogramm: http://dataforhistory.org/20171123-24