Robocup 2016
From 30.06. to 3.7. the Robocup 2016 takes place in Leipzig. As the HTWK Nao-Team was at the 3th place at last world cup standard league,
it's also one of the favourites this years event! Beside the matches the
Robocup fair is also presenting future technologies on robotics.

HTWK Leipzig und Stadt intensivieren ihre langjährige Zusammenarbeit

Am Mittwoch, den 22. Juni haben Prof. Dr. Gesine Grande, Rektorin der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) und Oberbürgermeister Burkhard Jung eine Kooperationsvereinbarung von Hochschule und Stadtverwaltung unterzeichnet.

Die Vereinbarung ist das Ergebnis der langjährigen vertrauensvollen Zusammenarbeit von Stadt und HTWK in zahlreichen Feldern: in der Stadtplanung und dem Bauwesen, bei der MINT-Nachwuchsförderung an Schulen, innerhalb der Clusterstrategie der Stadt, in der sozialen Arbeit und der Gesundheitsvorsorge, in der Museologie und bei einer Fülle von gemeinsamen Öffentlichkeitsprojekten. Die Lange Nacht der Wissenschaften am 24. Juni ist ein aktuelles Beispiel für diese Zusammenarbeit.

Mit der Kooperationsvereinbarung wird eine Grundlage geschaffen, diese sehr erfolgreichen Projekte weiter zu stärken und gemeinsam neue Vorhaben anzugehen. Im Blickpunkt stehen u. a. die Entwicklung des HTWK-Campus, die technische Kompetenz im Rahmen der Wirtschaftsförderung, das Thema „Gesunde Stadt“, aber selbstverständlich auch die wechselseitige politische Unterstützung beim Wachstum Leipzigs und der Hochschule.

Die Universität Leipzig ist bei der 5. Langen Nacht der Wissenschaften am 24. Juni mit insgesamt 120 Veranstaltungen an 16 verschiedenen Standorten überall in der Stadt vertreten. Von 18:00 bis 24:00 Uhr öffnen Wissenschaftler und Studierende Labore, Hörsäle, Magazine und Archive, die sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Sie bieten interessante und unerwartete Einblicke in ganz unterschiedliche Forschungsbereiche der Alma mater.

Offizielle Verabschiedung der HTWK-Naos zur Langen Nacht der Wissenschaften am 24. Juni

Am 24. Juni wird das Nao-Team HTWK von Fans, Trainern und Sponsoren offiziell zur bevorstehenden RoboCup-Weltmeisterschaft auf der Neuen Messe Leipzig verabschiedet. Dort kämpft das Fußballroboter-Team vom 30. Juni bis 4. Juli um Sieg und Platz. Die offizielle Verabschiedung des Leipziger Teams mit Titelambitionen ist einer von mehr als 40 Programmpunkten der Hochschule für Technik Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) zur Langen Nacht der Wissenschaften. Zu dieser laden Leipzigs Forschungseinrichtungen gemeinsam mit der Stadt Leipzig zur Wissenschaftsnacht interessierte Gäste in ihre Labore, Hörsäle, Magazine und Archive ein.

Beim RoboCup, der Weltmeisterschaft im Roboterfußball, treten Hochschulteams aus der ganzen Welt in verschiedenen Ligen gegeneinander an. Die Herausforderung des Wettkampfes liegt bei den „Naos“ nicht im Bau der Roboter – alle Teams nutzen die gleichen Modelle – sondern in der Programmierung der kleinen Fußballroboter. „Als Gastgeber der 20. RoboCup-WM lastet auf dem Nao-Team HTWK eine besondere Bürde: Bei den vergangenen Weltmeisterschaften in Brasilien und China sind waren die dortigen Gastgeberteams immer schon in der Vorrunde ausgeschieden. Diesen Fluch gilt es nun in Leipzig zu brechen“, so Prof. Klaus Bastian, der betreuende Hochschullehrer des Nao-Teams. Dieses besteht aktuell aus 16 Mitgliedern, die an der HTWK Leipzig Informatik studieren oder als Absolventen bereits im Berufsleben stehen. Für den RoboCup wird das Leipziger Team von den IT-Unternehmen eXa online, informatik-dv und m-plan gesponsert. Das Nao-Team HTWK erzielte bei den vergangenen Weltmeisterschaften den zweiten bzw. dritten Platz in der „Standard-Plattform-Liga“. Aktueller Weltmeister ist die Universität Sydney.

Am Freitagabend, dem 24. Juni 2016 findet wie alle zwei Jahre die Lange Nacht der Wissenschaften in Leipzig statt. Diese Veranstaltung ist ein gemeinsames Event aller Wissenschaftseinrichtungen in Leipzig und bietet wissensdurstigen Leipzigern Einblicke in die verschiedenen Forschungseinrichtungen der Stadt.

An der HTWK Leipzig werden dieses Jahr rund 40 Veranstaltungen zur Wissenschaftsnacht stattfinden. Dazu öffnen der Wiener-Bau in der Wächterstraße, Gutenberg-Bau und Medienzentrum, die Hochschulbibliothek sowie erstmalig der Nieper-Bau ihre Türen. Das detaillierte Programm wird Anfang Juni unter www.wissenschaftsnacht-leipzig.de veröffentlicht.

Zur letzten Wissenschaftsnacht 2014 beteiligte sich die HTWK Leipzig ebenfalls mit rund 40 Veranstaltungen. Über 1.000 Besucher kamen zu den Laborrundgängen und Mitmachaktionen am Campus, in der Wächterstraße und in Markleeberg. Die Stimmung war ausgesprochen gut.

As part of the Girls' Day 2015 I offer the workshop "Queries to Wikipedia" for interested students from the 8th to 11th grades.

Registration: http://www.girls-day.de/aktool/ez/eventvcard.aspx?id=20669

  • 9:00 - 10:00: Opening Ceremony: Welcome and Introduction of HTWK (University of Applied Science);
    Location: HTWK, Geutebrück Bau, Karl-Liebknecht-Str. 132, 04277 Leipzig, Room G 119
  • 10:15 -- 12:00: Workshop by Prof. Dr. Thomas Riechert
  • Faculty of Computer Science, Mathematics and Natural Sciences

Typically we use the Wikipedia Encyclopedia for search on information about certain concepts, events, cities or people. In computer science this kind of web information is also called resources.
In addition to textual articles, semantically structured information will be available on these resources, for example, provided using the so-called info boxes. During the workshop you will have a look on the data representation of the Wikipedia and we will learn to answer complex questions with the help of a semantic queries and corresponding computer science tools.

You are welcome to have your own questions that are not easy to answer with a simple Wikipedia search. The following Wikipedia article recommended in preparation for the workshop.

The semantics is unique in its kind in Europe and reflects the fact that semantic information systems are used more often. Linked Data applications and methods of the Semantic Web enables companies and big organizations to link information and to make it searchable.

http://www.semantics.cc

The conference was primarily organized this year by the research group Agile Knowledge Engineering and Semantic Web. In addition to the main conference, there will be various workshops and events in Paulinum the University of Leipzig from Monday to Wednesday. The pre-conference events are free of charge!

http://www.semantics.cc/programme/workshops/

The SEAMNTiCS addresses users from industry and administration as well as developers, researchers and consultants. With the slogan 'Transfer / Engineering / community' in numerous talks and workshops concrete applications for industries, such as pharmaceuticals, media and automotive industries that use Linked Data or text mining technologies, will be discussed.

Bachelor's degree in computer science students of the University of Leipzig in the software engineering internship in the 4th Semester developed a exchange platform for childcare places, which is now officially passed over to test mode. During the internship, the group of 7 students realized the platform http://www.kitaplatztausch.gesamtelternrat-leipzig.de along the software development process.

The work was iniciated by parents Gesamtelternrat der Stadt Leipzig. Using the web-based tool SoftWiki were jointly togehter with the parents' representatives and the Jugendamt of the city of Leipzig elicitated requirements. This was followed by the development of a prototype and modeling using object-oriented analysis.

Using the paradigm of "Programming in Pairs" from the Extreme Programming engineering method, the platform was then implemented within 5 weeks. The installation and acceptance took place in autumn 2012.

Additional links:

Schmidt, Johannes and Riechert, Thomas and Auer, Sören, editors: Dritte Studentenkonferenz Informatik Leipzig 2012. volume 34 of Leipziger Beiträge zur Informatik p. 150. Leipziger Informatik-Verbund (LIV), Leipzig, Germany, September 2012. ISBN: 978-3-941608-21-4. BibTex | PDF

Abstract:

Die Studentenkonferenz des Instituts für Informatik der Universität Leipzig richtet sich an alle Studierende der Informatik sowie angrenzender Disziplinen mit Schwerpunkt Informatik. Die Konferenz setzt sich zum Ziel, Studierenden eine Plattform zu bieten, ihre Projekte und Forschungsvorhaben vorzustellen. Im Mittelpunkt der Tagung stehen studentische Projekte aus Seminaren, Praktika, Abschlussarbeiten oder extracurricularen Aktivitäten. Die SKIL bietet den Studierenden die Möglichkeit, vor einem akademischen Publikum Ideen, Pläne und Ergebnisse zu präsentieren und zu diskutieren. Die Organisation der Konferenz unterscheidet sich nur wenig von wissenschaftlichen Fachkonferenzen. Die Einreichung der Beiträge erfolgte mit Hilfe eines Conference Systems; anschließend wurden alle Einreichungen durch das Programmkomitee bewertet. Angenommene Beiträge wurden am Konferenztag vorgestellt und in dem hier vorliegendem Tagungsband publiziert. Die dritte Studentenkonferenz Informatik Leipzig 2012 fand im Rahmen der SABRE am 25.09.2012 statt. Die SABRE ist eine internationale integrative Multikonferenz auf dem Gebiet zukunftsweisender Technologien der Softwareentwicklung, Agententechnologien und Servicecomputing für Wirtschaft, Entwicklung und Wissenschaft. Die SKIL 2012 wurde am Institut für Angewandte Informatik (InfAI) e.V. organisiert. Initiiert und maßgeblich realisiert wurde die SKIL 2012 von den Forschungsgruppen Agile Knowledge Engineering and Semantic Web (AKSW) und Service Science and Technology (SeSaT) der Universität Leipzig.

After 6 years of interim at the Johannisgasse 26, the Institute of computer science moved back to the Augustusplatz. My office can be found starting today (13/09/2012) in the sixth floor of the new Paulinum (directly above the imitated church).